AGIAMONDO-Sommertagung 2024 in Köln-Deutz

Zu Besuch bei AGIAMONDO: Die Teilnehmer*innen des Sommertreffens vom 2.-4. Juli in Köln

Das dreitägige Treffen bei AGIAMONDO, das noch bis morgen Nachmittag läuft, ist eine Plattform für Austausch und Vernetzung zwischen Berater*innen auf Zeit (BaZ) und Süd-Nord-Fachkräften.

Wie schon 2023 richtet sich auch die Sommertagung 2024 an die BaZ und an Süd-Nord-Fachkräfte. In interaktiven Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen werden die Herausforderungen und Chancen erarbeitet, die sich aus dem gemeinsamen Wirken dieser unterschiedlichen Gruppen ergeben. Die Beraterinnen auf Zeit unternehmen regelmäßig Reisen in verschiedene Länder, um dort Partnerorganisationen, z. B. von Misereor, zu bestimmten Themen zu beraten.  Süd-Nord-Fachkräfte sind in deutschen Organisationen tätig, wie z. B. Norma Dávila bei Oro Verde in Bonn. Beide Gruppen verbindet als gemeinsames Thema die Kommunikation in Beratungssituationen. Und so liegen Schwerpunkte der Veranstaltung u. a. auf „Gewaltfreier Kommunikation“ und „Diversitätsbewusster Zusammenarbeit“, damit ist der Umgang mit kultureller Vielfalt gemeint. Außerdem standen Fragen nach Chancen und Risiken der Digitalisierung für die internationale Zusammenarbeit im Raum. Und nicht zuletzt ist neben der Vernetzung von Berater*innen und Süd-Nord-Fachkräften auch das Update mit AGIAMONDO wichtig. Begleitet wird die Tagung von den AGIAMONDO-Mitarbeiterinnen Francia Cordero-Brinkmann und Annette Botterschulte.

03.07.2024