AGIAMONDO-Vernetzt

Die großen Leitziele gesellschaftlicher Entwicklung wie die Agenda 2030, der Aufruf zur Umkehr von Papst Franziskus 2015 mit der Enzyklika Laudato Si´ sowie die neueste Enzyklika Fratelli Tutti in 2020 fordern gerade auch in Deutschland mutige Entscheidungen von Verantwortlichen in der Politik, Wirtschaft, Kultur und eine durch Religionsgemeinschaften und Zivilgesellschaft geförderte und getragene Bewegung des Wandels. Sie fordern konkrete Änderungen in Haltung und Handeln von jeder einzelnen Bürgerin und jedem einzelnen Bürger.

Die auf Unterstützung dieser notwendigen gesellschaftlichen Transformation ausgerichtete AGIAMONDO-Ehemaligen-Arbeit ist mit konkreten entwicklungspolitischen Zielen von Kirchen, Zivilgesellschaft und Bundesregierung verbunden. Vernetzung und Dialog auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene befördert den gesellschaftlichen Wandel und stärkt gesellschaftliches Handeln mit Menschen in diesem Sinne. AGIAMONDO stellt sich und ehemalige AGIAMONDO-Fachkräfte in den Dialog mit anderen Akteur*innen zur Entwicklung von Gestaltungsspielräumen für Bürger*innen, Gruppen und Organisationen, um einen Perspektivwechsel zwischen unterschiedlicher Betroffenheit von Globalisierung zu befördern, Lernfelder zu eröffnen, Impulse zu geben und neue Interessierte zu gewinnen.

Ehemalige AGIAMONDO-Fachkräfte sind in Deutschland und weltweit sowohl in kirchlichen Organisationen als auch anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen aktiv. Sie leisten u. a. aufgrund ihres Erfahrungswissens als zurückgekehrte Fachkräfte wirksame und relevante Beiträge zu nachhaltiger Entwicklung. AGIAMONDO fördert das Engagement von ehemaligen Fachkräften und macht es sichtbarer. Wertvolle Erfahrungen aus der Dienstzeit im Sinne von Laudato Si´ und der Agenda 2030 werden seit jeher direkt für die Arbeit in Gemeinden, Netzwerken, Bildungseinrichtungen, Medien und Gremien eingesetzt und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit den ehemaligen Fachkräften verdeutlicht AGIAMONDO öffentlichkeitswirksam, wie zurückgekehrte Fachkräfte beispielsweise gegen rechten Populismus wirksam sind sowie sozialen und ökologischen Wandel befördern.

Sollten Sie als ehemalige Fachkräfte über die von uns regelmäßig an Ehemalige versendeten Einladungen, zum Beispiel zu unserem jährlichen Sommertreffen hinaus, hierzu konkrete Vorschläge haben und Vernetzung wünschen, melden Sie sich. Es finden regelmäßig Austauschtreffen statt. Außerdem ist es möglich, neue Aktivitäten zu initiieren, sich mit anderen Ehemaligen zu vernetzen und mit anderen den Dialog zu eröffnen.

Leseempfehlung

AGIAMONDO vernetzt – Im Dialog beim 2. Sommertreffen der ehemaligen Fachkräfte in Köln

Nach fast einem Jahr Online-Veranstaltungen fand das zweite Rückkehrer*innen-Sommertreffen vom 18.-19. September in Köln statt. Rund 30 ehemalige Fachkräfte kamen zusammen, um sich auszutauschen, zu vernetzen und über globale Themen zu diskutieren.

Weiterlesen

SIEBEN TAGE DES DIALOGS – Gespräche über Themen, die Menschen bewegen

Vom 19. bis 26. September 2021 lud AGIAMONDO zu der Aktion SIEBEN TAGE des DIALOG ein, an der sich auch ehemalige Fachkräfte beteiligten. Es ging darum der Vereinzelung und der Orientierung in populistischen Strömungen entgegenzuwirken und mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

zum Video