Filmen mit dem Smartphone

Filmen mit dem Smartphone ist heute fast jeder Frau und jedes Mannes Sache. Wir machen nicht nur stehende Selfies und Bilder, wo wir stehen und gehen, sondern dokumentieren darüber hinaus auch gern bewegte Szenen, bewegende Momente und Informationen, die durch kurze Filme anderen lebendig vermittelt werden können.

Der eintägige Workshop gibt praktische Anleitung, wie man mit seinem Smartphone eine kurze Geschichte oder Minireportage mit Video oder Fotos erzählen kann. Diese kurzen Filme können für die Dokumentation der eigenen Arbeit genutzt werden, als schnelles Informationsmedium und als Brücken zwischen Partner*innen, die sich persönlich noch nie gesehen haben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte das eigene Smartphone mitbringen.

IN STICHWORTEN

  • Grundlagen des Filmens: Kameraführung und Auswahl von Bildausschnitten; 5-Shot-Theorie
  • Storytelling: Wie plane und erzähle ich eine Geschichte mit Video oder Fotos
  • Videos oder Fotos mit Hilfe von Apps im Smartphone schneiden und zu einem Film zusammenbauen
  • Hochladen der fertigen Filme auf Social-Media-Plattformen
  • Vorstellung und Ausprobieren von Equipment: Stativ, wasserdichtes Gehäuse, Mikrofon
  • Ethik und rechtliche Grundlagen: Wie gehe ich mit der Smartphone-Kamera um? Persönlichkeitsrechte und Musikrechte?

ZIELGRUPPEN

  • AGIAMONDO-Fachkräfte
  • Mitreisende Lebensgefährt*innen
  • Fachkräfte anderer Dienste
  • Mitarbeiter*innen der kirchlichen Werke und anderer zivilgesellschaftlicher internationaler Organisationen

Seminarkosten

182,00 € ohne Ü/V

Veranstaltungsort

Agiamondo, Köln

Termin

23/03/2023 - 23/03/2023

Ihr(e) Ansprechpartner(in)