Unsicherheit als neue Chance? Wir nehmen die Zukunft in die Hand!

Seit über einem Jahr hat uns „ein Virus“ in der Hand und beeinflusst uns in unserem privaten und beruflichen Alltag. Dieser Zustand hält immer noch an und wir fragen uns, wie können wir mit dieser Unsicherheit konstruktiv umgehen? Wie gehen wir damit um, dass wir im globalen Norden durch diese Situation wieder neue Privilegien bekommen (wie z.B. Impfungen), und was bedeutet das für die Freiwilligendienste?

Inhalte und Ziele:

Seit über einem Jahr hat uns „ein Virus“ in der Hand und beeinflusst uns in unserem privaten und beruflichen Alltag.
Dieser Zustand hält ja immer noch an und wir fragen uns, wie können wir mit dieser Unsicherheit konstruktiv umgehen? Wie gehen wir damit um, dass wir im globalen Norden durch diese Situation wieder neue Privilegien bekommen (wie z.B. Impfungen), und was bedeutet das für die Freiwilligendienste? Wie kann es uns gelingen, aus kollegialem Austausch neue Motivation für den Arbeitskontext zu bekommen?

Als Einstieg beschäftigen wir uns mit der aktuellen Corona-Situation in unseren Partnerländern in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Ozeanien.

Dr. B. Breyhan informiert über die Fallzahlen, die Ausbreitung, Mutanten, geht aber auch auf die Impfsituation vor Ort ein. Es wird deutlich, mit welchen gesundheitlichen, aber auch wirtschaftlichen, politischen und sozialen Herausforderungen sich die Menschen im Globalen Süden als Folgen der Corona-Pandemie derzeit auseinandersetzen.

Im Anschluss wollen wir unter der Moderatorin von Annette Vetter uns mit der Frage auseinandersetzten, wie wir die Erfahrungen der Pandemiesituation so reflektieren können, dass unsere Arbeit neue Impulse erhält. Dabei geht es neben methodischen „Kniffen“ vor allen Dingen um die Reflexion unserer professionellen und persönlichen Haltung.

Referent*innen:

Dr. B. Breyhan, Fachstelle Gesundheit im Kindermissionswerk, „Die Sternsinger“

Annette Vetter, Supervision DGSv, Lehrbeauftragte für Themenzentrierte Interaktion, Ruth-Cohn-Institut

Die Fortbildung findet von 10:00 - 15:00 Uhr statt.

Mitarbeiter*innen von Trägerorganisationen

Seminarkosten

Für QV-Mitglieder kostenfrei

Veranstaltungsort

Online

Termin

29/06/2021 - 29/06/2021

Ihr(e) Ansprechpartner(in)

Nicole Karl

Qualitätsverbund FID/AGIAMONDO