Sozialwissenschaftler*in für Konfliktbearbeitung und Versöhnung (m/w/d), Bujumbura, Burundi

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Burundi will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes wie auch der Region der Großen Seen leisten.

Zur Unterstützung der CDJP in Bujumbura suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialwissenschaftler*in für Konfliktbearbeitung und Versöhnung (m/w/d), Bujumbura, Burundi

Ihr neues Aufgabenfeld:

Die CDJP (Commission Diocésaine Justice et Paix) Bujumbura ist eine Struktur der Erzdiözese Bujumbura.

Sie hat die Förderung von Gerechtigkeit und Frieden im Rahmen der christlichen Soziallehre zum Ziel und begleitet innerhalb der Erzdiözese Prozesse der gewaltfreien Konfliktbearbeitung und Versöhnung. Dabei setzt die CDJP als Teil der Erzdiözese Zeichen für den Schutz des Friedens in Burundi und wirkt so auch über die Diözesanen Grenzen hinaus. Schwerpunkt der Arbeit der CDJP liegt auf der Unterstützung und Stärkung der Kapazitäten der Justitia et Pax Strukturen in den Kirchengemeinden wie auch über ein Netzwerk engagierter, ehrenamtlicher Personen. Dabei engagiert sich die CDJP in den Bereichen Frieden und Versöhnung, wie auch Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit. Durch Ihre Unterstützung tragen Sie dazu bei, die Arbeit der CDJP für Frieden, Konfliktbearbeitung und Versöhnung zu stärken und weiter zu entwickeln. Sie beteiligen sich an der Koordinationsfunktion der CDJP in der Arbeit für Gerechtigkeit und Frieden innerhalb der Erzdiözese Bujumbura. Sie begleiten den Kapazitätsaufbau der Mitarbeiterinnen und können damit einen wirksamen Beitrag in der Friedens- und Versöhnungsarbeit der Erzdiözese im Kontext einer von Gewalt belasteten Vergangenheit leisten.

Bujumbura ist die wirtschaftliche Hauptstadt und die größte Stadt in Burundi. Damit bietet sie eine gute Versorgungs- und Infrastruktur wie auch eine von Vielfalt geprägte Gesellschaft. Gleichzeitig herrscht hier die ruhige und entspannte Atmosphäre einer eher kleinen Stadt am Tanganjika See.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Als Teil des Teams begleiten Sie Versöhnungsprozesse im Kontext einer gewaltbelasteten Vergangenheit, schulen und unterstützen die CDJP-Mitarbeiter*innen, Pfarrer und Gemeindeausschüsse in den Bereichen Versöhnungsarbeit, Konfliktmanagement und gewaltfreie Kommunikation.
  • Darüber hinaus geben Sie Ihr Wissen in Bezug auf Moderations- und Trainingstechniken an das CDJP-Team weiter.
  • Sie unterstützen bei der Koordinierung des CDJP-Netzwerks (Gemeindekomitees und andere Gruppen) und stärken die Organisationsstrukturen.
  • Zur Entwicklung und Umsetzung spezifischer Richtlinien und Strategien stellen Sie Ihr Fachwissen zur Verfügung und unterstützen bei der Entwicklung und Verwaltung von Projekten.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit der CDJP Bujumbura zusammen.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Friedens- oder Sozialwissenschaften, Pädagogik oder vergleichbar.
  • Sie haben einschlägige Kentnisse und Beruferfahrung in der Erinnerungsarbeit, im Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit und in der Konflikttransformation.
  • Weiterhin bringen Sie Kenntnisse in der Organisationsentwicklung, im Projektmanagement oder in APME (Analyse, Planung, Monitoring, Evaluierung) mit.
  • Kommunikations- und Beratungskompetenz zählen zu ihren Stärken und Sie verfügen über diplomatisches Geschick und interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten für einen kultursensiblen Umgang mit den Akteuren.
  • Sie beherrschen die französische Sprache in Wort und Schrift; Englischkenntnisse sind wünschenswert.
  • Sie identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche, mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit, tragen diese überzeugend mit und sind bereit am kirchlichen Leben teilzunehmen.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung im *pdf Format (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 11.12.2022 über unser Stellenportal.

Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

unsere Auswahlverfahren führen wir online durch. Die Vorbereitungszeit findet unter Beachtung geltender Hygiene- und Abstandsregeln in Präsenz in Köln statt.

Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Informationen zum Thema Impfen.


Ihr(e) Ansprechpartner(in)

Sara Auth