Leistungen für Träger

Unser Serviceangebot sorgt dafür, dass Trägerorganisationen, die Freiwilligendienste vermitteln, ihr Klientel sicher und gut vorbereitet ins Ausland schicken. Die Organisationen erhalten vielfältige Leistungen, die ihre Freiwilligen vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt benötigen.

 

Erster Schritt: die Beratung

Vor jedem Freiwilligeneinsatz steht die Beratung. Sie hat das Ziel, optimale Rahmenbedingungen für Träger und Freiwillige zu schaffen und umfasst die Themenbereiche Finanzierung, Versicherung, Vorbereitung, Begleitung, Rückkehr, Krisenmanagement und Weiterbildung.

Bei Thema „Finanzierung“ klären wir gemeinsam, welche Förderungen es gibt, wie beispielsweise von weltwärts, dem entwicklungspolitische Freiwilligendienst, oder vom IFJD, dem Internationale Jugendfreiwilligendienst, oder über andere Freiwilligen-Programme wie die des Europäischen Solidaritätskorps (ESK).

In den Beratungsgesprächen besprechen wir die Rahmenbedingungen für die Durchführung von internationalen Freiwilligendiensten im In- und Ausland. Die Anforderungen an Auswahlverfahren werden ebenso thematisiert wie die pädagogische Begleitung von Freiwilligen. Bei Bedarf beraten wir Sie zu Fragen der Qualifizierung des eigenen Personals für die Zusammenarbeit mit Freiwilligen und ausländischen Partnerorganisationen.

 

Schritt zwei: Freiwillige absichern

Von der Auslandskrankenversicherung über eine Unfallversicherung bis Haftpflichtversicherung – die fid bietet ein- und ausreisenden Freiwilligen ein Versicherungspaket (für sogenannte Outgoing- und Incoming-Programme), das die Risiken eines Auslandseinsatzes abdeckt. Die Tarife sind genau an die Situation der Freiwilligen angepasst. Basis des Versicherungspakets sind Gruppenverträge, die die Entsendeorganisation mit uns abschließt.

 

Gruppenvertrag abschließen. So geht‘s

Das Versicherungspaket können Sie nur als Trägerorganisation mit uns abschließen (Freiwillige können leider keinen Direktvertrag mit uns unterzeichnen). Sie beantragen einen Gruppenvertrag, den wir dann prüfen. Nach erfolgreicher Prüfung registrieren wir Sie in unserem Portal. Nun können Sie neue Versicherungen dort abschließen, bestehende verlängern oder stornieren. Wichtig zu wissen: Ihre entsendeten Freiwilligen müssen per Erklärung dem Versicherungsabschluss zustimmen.

 

Weitere Informationen und Materialien

Soziale Sicherung. Jetzt beraten lassen

Träger und Freiwillige beraten wir zum notwendigen Schutz für einen Auslandsaufenthalt. Dazu gehören eine Risikoanalyse und ein Blick auf die Situation der Ausreisenden vor, während und nach der Dienstzeit. Als Beratungsstelle beobachten wir dafür die aktuellen Entwicklungen und informieren die Träger aktiv über Veränderungen. Freiwilligen erfahren alles Wissenswerte rund um die soziale Absicherung während ihrer Freiwilligenzeit.

 

Notfalltelefon bei medizinischen Notfällen

Im Notfall sind wir für Sie da. 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr. Sowohl Träger als auch Freiwillige, die den Gruppenvertrag nutzen, erreichen einen Notdienst bei medizinischen Notfällen wie Unfall, Krankenhausaufenthalt oder eventueller Rücktransport unter der Nummer von Dr. Walter (MD-Medicus).

Gesundheitliche Notfälle: +49 2247 92250 13

 

Persönliche Krise?

Wenn Sie als Freiwilliger eine persönliche Krise während Ihrer Auslandszeit erleben – und Sie über einen fid-Gruppenvertrag versichert sind – beraten wir Sie in einer Krisensituation über unser 24-Stunden-Notfalltelefon.

Krisen: +49 163 88 308 82

 

Seminare und Schulungen für Freiwillige

Für Freiwillige führen wir regelmäßig Seminare durch. Die Seminare sind trägerübergreifend und können ergänzend gebucht werden. Die Seminare behandeln den gesamten Zeitrahmen der Freiwilligenzeit.

  • Vorbereitung
  • Pädagogische Begleitung (auch von ausländischen Freiwilligen in Deutschland)
  • Rückkehr

Individuelle Rückmeldungen, Seminarberichte und Dokumentation sichern Qualität und sorgen für Transparenz. Nach Ende des Seminars erhalten die Freiwilligen eine qualifizierte Seminarbescheinigung.

Fortbildungen für Träger

Gemeinsam mit den Trägerorganisationen und Trägergruppen sowie dem Qualitätsverbund gestalten wir ein individuell angepasstes Seminarangebot. Dieses ermöglicht den Trägerorganisationen, ihre eigenen Kapazitäten bedarfsgerecht auszubauen, ihre Kompetenzen weiterentwickeln und sich für einen fachlichen Austausch zu vernetzen.

Sie haben Interesse an einem Seminar für Ihre Organisation? Sprechen Sie uns an!

Barbara Kerime

fid-Service- und Beratungsstelle

  • 1