Der AGIAMONDO-Jahresbericht 2023 ist online: Erfahren Sie mehr über die Umstellung der internen Organisation, die verstärkte Wirkungsorientierung von Fachkraftprojekten und den Austausch mit den ZFD-Partnerorganisationen.

Mehr

Auf dem Familientreffen zurückgekehrter AGIAMONDO-Fachkräfte in Heinberg/Warburg hatten auch die vielen Kinder und Jugendlichen Spaß an kreativen Aktionen und Austausch.

Mehr

Am 11. Juli fand die Mitgliederversammlung von AGIAMONDO mit dem Schwerpunkt Erinnerungsarbeit statt. Nery Rodenas (Mitte) aus Guatemala untertstrich den Wert der Aufarbeitung der Vergangenheit, um eine friedliche Zukunft zu erreichen.

Mehr

Der Jesuit Refugee Service (JRS) in Amman/Jordanien organisiert kulturelle Projekte für Kinder und Jugendliche, damit sie positive Erfahrungen machen und Fähigkeiten erlernen, die sie später beruflich unterstützen.

Mehr

Mit personeller  Zusammenarbeit tragen wir dazu bei, die Welt nachhaltig und lebenswert zu gestalten. AGIAMONDO setzt dabei auf die Kraft von Begegnung und Beziehung und die Dynamik gemeinsamen Lernens.

Mehr

Gemeinsam handeln

Seit mehr als 60 Jahren vermittelt AGIAMONDO engagierte Menschen für die Mitarbeit bei kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen weltweit. Und wir leisten mehr: Wir beraten Organisationen zu allen Fragen der personellen Zusammenarbeit und bieten Trägern, die Freiwilligendienste anbieten, umfassenden Service. Wir qualifizieren Fachkräfte für die internationale Zusammenarbeit und begleiten sie vor und während des Einsatzes und bei der Rückkehr. Im Zivilen Friedensdienst agieren wir auch als Programmgestalter.

Aktuelles bei AGIAMONDO

AGIAMONDO-Jahresbericht 2023 veröffentlicht

Der AGIAMONDO Jahresbericht 2023 ist erschienen und ab sofort online verfügbar. Erfahren Sie mehr über die Arbeit in unseren verschiedenen Personalprogrammen im vergangenen Jahr, der Tätigkeit der FID Fachstelle Internationale Freiwilligendienst und den Seminarangeboten der Personalentwicklung.

Weiterlesen
In einem gemeinsamen Appell fordern insgesamt 32 deutsche Nichtregierungsorganisationen, darunter auch AGIAMONDO, die Rücknahme der Kürzungen für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe

Kürzungen bedrohen bereits erzielte Erfolge

Ein breites Bündnis von Hilfs- und Entwicklungsorganisationen kritisierte heute mit einer Aktion vor dem Kanzerlamt die massiven Kürzungen, die die Bundesregierung im Kabinettsentwurf zum Bundeshaushalt 2025 in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe auf den Weg gebracht hat.

Weiterlesen
Constanze Blenig (links) stellte eine Klopftmethode vor, mit der man sich bei Ängsten entlasten und Stress abbauen kann

Fairplay für ein Familienwochenende

Beim Familientreffen von Fachkräften, die aus dem Entwicklungsdienst zurückgekehrt sind, gab es für die Kinder und Jugendlichen Graffiti, faires Fußballspiel und Techniken zum Umgang mit stressigen Alltagssituationen.

Weiterlesen

Südsudan: Als ZFD-Fachkraft Student*innen mit Beratungen und Psychotherapie unterstützen

Chibundu Onyesoh arbeitet als Sozialwissenschaftler für psychosoziale Unterstützung und Traumaarbeit von Studierenden an der Katholischen Universität des Südsudan in Juba.

Weiterlesen
Seit 22 Jahren leitet der Anwalt Nery Rodenas das Erinnerungszentrum "Centro de Memoria Monsenor Juan GarardI". Er sagt: "Nur mit der konsequenten Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit wird es Guatemala möglich sein, eine hoffnungsvolle friedliche Zukunft zu gestalten."

ZFD-Erinnerungsarbeit im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung, die heute stattfand, wurde der AGIAMONDO-Jahresbericht 2023 präsentiert und das Thema Erinnerungsarbeit im ZFD-Landesprogramm Zentralamerika vorgestellt.

Weiterlesen
Bei einer Präsentation des Menschenrechtsbüros ODHAG des Erzbistums Guatemala stellt Geschäftsführer Nery Rodenas (Mitte) einen Bericht zur Situation junger Menschen in Guatemala vor.

Erinnern, um die Zukunft zu gestalten

Im ZFD-Regionalprogramm Zentralamerika ist die Aufarbeitung der gewaltvollen Vergangenheit ein Schwerpunktthema und wichtiger Arbeitsansatz. Zu dieser Aufarbeitung gehört die Dokumentation von Gewaltverbrechen und deren Öffnung für Gerichtsverfahren genauso wie die Motivation von Jugendlichen, sich für eine friedliche Zukunft einzusetzen.

Weiterlesen

Stellenmarkt

  • DE

    Dili ,  Timor-Leste

    Sozialarbeiter*in für psychosoziale Beratung (m/w/d)

    Frist endet: 18.08.2024

    Mehr
  • DE

    Kathmandu ,  Nepal

    Berater*in für Kapazitätsstärkung und Projektmanagement (m/w/d)

    Frist endet: 18.08.2024

    Mehr
  • Weitere Angebote

    26

    offene Stellen im AGIAMONDO Stellenmarkt

Wie wird man Fachkraft bei AGIAMONDO?

Sie wollen sich bei AGIAMONDO bewerben und möchten wissen, was Sie erwartet? Was passiert beim Auswahlverfahren und in der Vorbereitungszeit bei AGIAMONDO? Und wie gestaltet sich die Arbeit mit den Kollegen im Zielland? Jonas Brenner, Berater für humanitäre Hilfe bei Caritas international in Kolumbien, berichtet von seinen Erfahrungen. 

Mehr

Entwicklungszusammenarbeit: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Mehr als 280 Fachkräfte arbeiten weltweit im Jahr mit einem Vertrag von AGIAMONDO nach dem Entwicklungshelfergesetz. Was verdient eine Fachkraft eigentlich? Wie ist sie sozialversichert? Wie lange dauert die Zusammenarbeit?

Mehr

Ziviler Friedensdienst: Frieden ermöglichen‎

Frieden ist möglich. Ein Leben ohne Gewalt ist möglich. Das ist die feste Überzeugung des Zivilen Friedensdienstes. AGIAMONDO ist ein Träger des Programms und vermittelt Fachkräfte in Konfliktregionen.

Mehr

Freiwilligendienste aufbauen - mit FID

Die FID-Service- und Beratungsstelle unterstützt Organisationen beim Auf- und Ausbau von internationalen Freiwilligendiensten. Junge Menschen bekommen so noch mehr Chancen, sich im Ausland sozial zu engagieren.

Mehr