Wie es ist, als Juniorfachkraft von AGIAMONDO tätig zu sein, berichtet Susann Gihr. Die Soziologin arbeitet seit Februar 2021 beim Institut für interreligiösen Dialog und Islamstudien am Tangaza College in Nairobi/Kenia mit.

Mehr

Ein Freiwilligendienst im Ausland soll vor allem eines sein – ein Lerndienst. Die "Fachstelle internationale Freiwilligendienste" bei AGIAMONDO berät , vernetzt und stärkt Trägerorganisationen und ihre Partner, aber auch die Freiwilligen selbst.

Mehr

Am 18. und 19. September trafen sich rund 30 ehemalige Fachkräfte und Partner*innen und 22 Kinder zwischen 8 Monaten und 13 Jahren bei AGIAMONDO in Köln, um sich auszutauschen, zu vernetzen und über globale Themen zu diskutieren. „Decolonize!“ stand als als Thema im Fokus des zweitägigen Treffens.

Mehr

Wie das japanische Papiertheater Kamishibai als neue Methode für die Friedensarbeit in Kamerun genutzt werden kann, berichtet ZFD-Fachkraft Frauke Disselkötter

Mehr

Die Corona-Pandemie ist die größte globale Gesundheitskrise seit Jahrzehnten. Mehr denn je braucht es jetzt Menschen, die kompetent und solidarisch die Partner vor Ort in ihrem Engagement unterstützen.

Mehr

Gemeinsam handeln

Seit mehr als 60 Jahren vermittelt AGIAMONDO engagierte Menschen für die Mitarbeit bei kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen weltweit. Und wir leisten mehr: Wir beraten Organisationen zu allen Fragen der personellen Zusammenarbeit und bieten Trägern, die Freiwilligendienste anbieten, umfassenden Service. Wir qualifizieren Fachkräfte für die internationale Zusammenarbeit und begleiten sie vor und während des Einsatzes und bei der Rückkehr. Im Zivilen Friedensdienst agieren wir auch als Programmgestalter.

Unsere Arbeit während der Corona-Krise

Mit Beginn der Corona-Pandemie haben auch wir bei AGIAMONDO unsere Arbeit den Kontakt- und Reisebeschränkungen angepasst. Mittlerweile sind jedoch die meisten Fachkräfte wieder vor Ort in den Partnerländern und arbeiten unter Einhaltung der Hygieneregeln größtenteils auch wieder in den Büros ihrer Partnerorganisationen.

Trotz der großen Anstrengungen in der Krise, hat mir diese Zeit gezeigt, wie wertvoll unsere Arbeit ist. Und vor allem, mit was für großartigen Partnern und Fachkräften ich zusammenarbeiten darf.

Annika Khano, Koordinatorin des ZFD-Landesprogramms für Israel und Palästina, lebt mit ihren zwei Töchtern in Jerusalem.

Auch die Anwerbung und Vorbereitung von Fachkräften läuft – wenn aktuell auch nur mit digitalen Mitteln – unvermindert weiter, damit wir starke Einbrüche in unserer Unterstützung für Partner weltweit vermeiden können. Bei Fachkräften die ihre Tätigkeit erstmalig aufnehmen, prüfen wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern in jedem einzelnen Fall, ob eine Ausreise möglich ist und welche Maßnahmen dafür notwendig sind. 

Stellenmarkt

  • DE

    Gulu ,  Uganda

    Trainer*in für Friedensarbeit im Bereich Land- und Ressourcenkonflikte (m/w/d), Gulu, Uganda

    Frist endet: 09.11.2021

    Mehr
  • DE

    Aachen ,  Deutschland

    Berater*in für Wassermanagement (w/m/d), Subsahara, Afrika

    Frist endet: 31.10.2021

    Mehr
  • Weitere Angebote

    9

    offene Stellen im Agiamondo Stellenmarkt